Herzlich willkommen auf der Homepage der GMA-Jahrestagung 2022.

Wir möchten Sie herzlich zur GMA Jahrestagung 2022 nach Halle an der Saale einladen!

„Form und Funktion – Digitalisierung für und in der Lehre“ – wer wählt so ein Motto? Auch in der internen Diskussion vorab gab es diese Nachfrage und es erfolgte intensiver Austausch zur Klärung, was damit gemeint sein kann und was alles darunter fallen würde – aber das ist gut so!

Dieses Nachdenken möchten wir auf der Jahrestagung im September fortsetzen:  Die fortschreitende Digitalisierung wird auch vor allem in den kommenden Jahren kein einfaches Thema sein, sondern uns immer wieder zwingen, (vermeintlich) Selbstverständliches zu überdenken und in einigen Fällen auch zu verabschieden.

Was meinen wir nun mit dem Motto konkret?

Zum einen ist es dem bekannten Gestaltungsleitsatz des Bauhauses entlehnt – form follows function – und somit ein regionales Motto aus Sachsen-Anhalt. Zum anderen fasst es aus unserer Sicht einen zweiteiligen Aspekt der Digitalisierung treffend zusammen: Digitalisierung in der Lehre heißt natürlich die unglaublichen Möglichkeiten neuer Techniken von Videokonferenzen über Augmented und Virtual Reality bis hin zu 3D-Druck und KI-gesteuerten Chatbots für das  Anamnesetraining in der Lehre zu nutzen – ABER Digitalisierung muss zukünftig einen viel größeren Stellenwert als übergeordnetes Lernziel in den Curricula einnehmen. Es wird also um Digitalisierung in der Lehre als Vehikel und über Digitalisierung als Lehrthema gehen.

Aktuell hoffen wir, die Jahrestagung in Präsenz unter pandemisch bedingten Auflagen stattfinden lassen zu können. Wir möchten Altbewährtes weiterführen und freuen uns auf Keynotes, Vorträge und (E-)Posterpräsentationen. Durch die neuere Rubrik der Fringe-Beiträge soll wieder Besonderes Platz finden und mit dem „Markt der Möglichkeiten“ wagen wir ein neues Format zur offenen Begegnung auf der Jahrestagung.

Wir freuen uns, Sie bei uns willkommen heißen zu dürfen und hoffen, dass Sie auch über die Tagungsthemen hinaus interessante Eindrücke sammeln können: An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg kann seit 1694 Humanmedizin studiert werden. Die Stadt Halle (Saale) hat eine ähnlich lange Geschichte und in den letzten 30 Jahren große Veränderungen und Wandlungen erlebt. Auch hier reichen sich Altes und Neues die Hände. Es gibt viel zu sehen und erfahren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Ihre Teilnahme und den inspirierenden Austausch mit Ihnen.

Stellvertretend für das Organisationsteam, den wissenschaftlichen Beirat und die medizinische Fakultät der MLU Halle-Wittenberg

Dietrich Stoevesandt                                                    Michael Gekle
Tagungspräsident                                                          Dekan